Vorgehensweise bei einer Anmeldung einer Photovoltaikanlage

Die Vorgehensweise bei einer Anmeldung einer Photovoltaikanlage ist wie folgt:

  1. Will man eine Photovoltaikanlage anbringen muss man sich bereits im Vorfeld mit dem Netzbetreiber in Verbindung setzen.
  2. Nun wird vom Energieversorgungsunternehmen geprüft ob die geplante Solaranlage mit dem Netz kompatibel ist und eine Einspeisemöglichkeit besteht. (Der Netzbetreiber hat dafür gesetzlich 8 Wochen Zeit)
  3. Hat man nun das benötigte Inbetriebnahmeprotokoll vom Netzbetreiber erhalten kann man mit der Installation der PV-Anlage beginnen.
  4. Nun folgt die Fertigstellung der PV-Anlage durch einen Installateur
  5. Ist die PV-Anlage installiert folgt der Einbau der Mess- und Zählereinrichtungen
  6. Jetzt kann die Erzeugungsanlage in Betrieb genommen werden
  7. Nach Inbetriebnahme erhält der Anlagenbetreiber eine Bestätigung zum Netzanschlussverhältnis und der Einspeisung.
  8. Ist die PV-Anlage in Betrieb muss sie innerhalb eines Monats im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur sowie beim Finanzamt angemeldet werden