Was sind Degradationseffekte?

Degradationseffekte bei Photovoltaikanlagen bedeutet der zeitliche Rückgang der Modulleistung. Man unterscheidet dabei zwischen zellenabhängige Degradation (z.B. altersbedingte oder lichtinduzierte Degradation) und natürliche Degradation (z.B. durch Verschmutzung oder Ablagerungen).

Wie lange ist die Lebensdauer von Modulen?

Die Lebensdauer von Modulen hängt von ihrer Art und der Degradation (natürlicher Alterungsprozess) ab. Während die preisgünstigen polykristallinen Module eine Lebensdauer von 25-35 Jahre haben, weisen die besonders effektiven monokristallinen eine Nutzungsdauer von 30-40 Jahre auf.