Förderung für Photovoltaik im Garten

Zukünftig kann es eine Förderung für PV-Anlagen bis zu 20 Kilowatt Leistung geben, wenn die Module nicht auf dem Hausdach, sondern stattdessen im Garten installiert werden. Das EEG 2023 definiert einige Bedingungen, darunter den Nachweis, dass das Hausdach für eine Solaranlage nicht geeignet ist. Konkrete Hinweise zur Umsetzung sollen noch in einer Verordnung festgelegt werden. Aktuell gibt es noch keine Hinweise, was mit „nicht geeignet“ gemeint ist und ob sich das auf die Technik oder auf die Wirtschaftlichkeit bezieht.

Achtung: Baurecht gilt trotzdem. Für Anlagen im Garten oder andere Strukturen wie Carports mit PV-Modulen kann eine Baugenehmigung der Gemeinde notwendig sein. Aus heutiger Sicht (Oktober 2022) wird davon abgeraten, jetzt schon Projekte anzugehen, die sich auf diese EEG-Regelung stützen.