Was ist das Marktstammdatenregister?

Das Marktstammdatenregister ist das zentrale Register für den deutschen Strom- und Gasmarkt. Es wird MaStR abgekürzt. Im MaStR sind vor allem die Stammdaten zu Strom- und Gaserzeugungsanlagen zu registrieren. Außerdem sind die Stammdaten von Marktakteuren wie Anlagenbetreibern, Netzbetreibern und Energielieferanten zu registrieren. Das MaStR wird von der Bundesnetzagentur geführt, um eine effizientere Abwicklung des Datenaustausches […]

Was muss ich bei einer Einspeisung in das öffentliche Netz beachten?

Sofern alle Bedingungen zwischen Netz-und Anlagebetreiber erfüllt sind, wird für die Einspeisung eine von der Anlagengröße abhängige Vergütung gezahlt. Wird eine Anlage nicht ordnungsgemäß angemeldet kann ein Bußgeld nach §95 des Energiewirtschaftsgesetztes (EnWG) drohen.

Wie funktioniert eine Anmeldung einer Photovoltaikanlage mit über 600 Watt Einspeiseleistung?

Bei großen Photovoltaikanlagen müssen Sie alle netzgekoppelten Stromerzeugungsanlagen und Batteriespeicher zusätzlich zur Anmeldung im Marktstammdatenregister bei der Bundesnetzagentur registrieren lassen. Diese Registrierung kann nur online auf der Webseite der Bundesnetzagentur durchgeführt werden (https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR). Folgende Daten werden dafür benötigt: Anlagenbetreiber und Installationsbetrieb sollten nun eine eingehende Besichtigung und Netzverträglichkeitsüberprüfung sowie eine förmliche Abnahme der Anlage vornehmen, […]

Wie kann ich meine Mini-Solar Anlage oder Balkonkraftanlage (600Watt gedrosselt) durch das vereinfachte Anmeldeverfahren anmelden?

In der Regel fallen für Privatpersonen, die ihre Mini-PV-Anlage nicht anmelden keine Strafen an. Ab 600 Watt werden Balkonkraftwerke aber grundsätzlich meldepflichtig. Dies geht über das vereinfachte Anmeldeverfahren Dazu muss man sich bei der Bundesnetzagentur im Marktstammdatenregister eintragen lassen sowie bei Netzbetreiber regestieren. Die Anmeldung erfolgt kostenlos.