Was sind wichtige Kenngrößen von Stromspeichern?

Folgende Kenngrößen von Stromspeichern sind wichtig: Speicherkapazität ist die Bezeichnung der Größe eines Stromspeichers. Diese liegt für private Haushalte bei 5 – 12 kWh. Wie viel des Solarstroms aus dem Stromspeicher entnommen werden kann, wird mit der Entladetiefe beschrieben. Um Schaden zu verhindern und die garantierte Lebenszeit des Speichers zu gewährleisten, braucht er eine Restladung. […]

Was ist die Einspeisevergütung?

Durch das EEG ist eine bestimmte Vergütung für den selbsterzeugten und verkauften Solarstrom festgelegt. Die Einspeisevergütung wird von der Bundesnetzagentur geregelt und wird für 20 Jahre garantiert.

Was macht ein Einspeisezähler?

Um Solarstrom ins Netz einspeisen zu können, benötigt man einen Einspeisezähler. Er zeigt an wieviel Solarstrom man eingespeist und somit vergütet bekommt.

Ab wann lohnt sich eine Einspeisung ins öffentliche Netz?

Die Einspeisung ins öffentliche Netz ist weniger sinnvoll für den Endverbraucher, da seit 2012 der Strom aus der Photovoltaikanlage billiger ist als der Strom aus dem öffentlichen Netzwerk. Zum Vergleich kostet 2022 die Kilowattstunde Solarstrom 10 Cent, während Strom aus dem Netz für 34 Cent bezogen werden muss. Für die Einspeisung von Solarstrom erhält man […]

Was ist ein On-Grid-System?

Bei einem On-Grid-System wird der von der Photovoltaikanlage erzeugte Solarstrom in das öffentliche Netz eingespeist.

Ich habe schon eine PV-Anlage. Wie kann ich diese mit einem Stromspeicher erweitern?

Um den eigenen Solarstrom noch besser nutzen zu können oder um eine Notstromversorgung bei Stromausfall zu haben, ist es jederzeit möglich die bestehende Anlage mit einem Stromspeicher zu erweitern. Dazu kann man entweder einen AC-Speicher zwischen Wechselrichter und Zählerschrank anschließen oder man tauscht den bestehenden Wechselrichter gegen einen Hybrid Wechselrichter.