Was sind Ladungsträger in der Photovoltaik?

Elektrischer Strom ist die Bewegung von ungebundenen geladenen Teilchen, bekannt als Ladungsträger. Wenn Sonnenlicht auf die Solarzelle trifft, werden positive und negative Ladungsträger freigesetzt. Die Solarzelle wird durch Halbleitermaterialien wie kristallines Silizium leitfähig gemacht.

Was ist der Maximum Power Point (MPP)

Der Maximum Power Point bezieht sich auf den Punkt, an dem die Photovoltaikanlage ihre maximal mögliche Leistung erzeugt. Die Ermittlung des MPP wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst, insbesondere von der Intensität der einfallenden Sonnenstrahlung auf die Solarzellen.

Was ist ein Wafer?

Ein Wafer ist eine dünne Scheibe aus Halbleitermaterial wie beispielsweise Silizium. Er dient als Basismaterial zur Herstellung von elektronischen Bauelementen und kristallinen Solarzellen.

Was ist ein Laminationsprozess bei Solarmodulen?

Um die Solarzellen vor schlechten Witterungsverhältnissen zu schützen, werden sie in einer lichtdurchlässigen, gehärteten Glasplatte eingelassen. Diese ist in einer transparenten EVA-Folie (Ethylen-Vinyl-Acetat) eingehüllt. Anschließend wird die Rückseite mit einer PVF-PET-PVF Polyester-Verbundfolie abgedichtet. Das Laminiergerät erhitzt bei dem Laminationsprozess die Glasplatte auf bis zu 150 °C unter einem Vakuum, wodurch die EVA-Folie (Ethylen-Vinyl-Acetat) zu schmelzen beginnt […]

Was ist ein Hot-Spot-Effekt?

Wird eine inaktive Solarzelle von einer aktiven Solarzelle weiterhin mit Strom beschickt, wandelt die Zelle diese Energie in Wärme um. Die dadurch entstehenden Hot-Spots (heiße Punkte) können das Modul im schlimmsten Fall zerstören. Zur Verhinderung von einem Hot-Spot-Effekt werden in den meisten Modulen Bypass-Dioden verschaltet.

Was ist mit Reflexionsverlust gemeint?

Licht, dass von der Oberfläche einer Solarzelle reflektiert wird, kann nicht mehr zur Stromerzeugung genutzt werden. Um diesen Reflexionsverlust zu minimieren wird eine Antireflexschicht auf die Zelle aufgetragen.

Was bedeutet die Reihenschaltung bei Solarmodulen?

Wenn der Pluspol eines Solarmoduls mit dem Minuspol von nächsten Modul verbunden wird, spricht man von einer Reihenschaltung. Am Ende bleiben so ein Minuspol am ersten und ein Pluspol am letzten Modul übrig. Die Spannung erhöht sich an den beiden Kabelenden und die entsprechende Anzahl an Solarmodulen.

Was ist eine Photovoltaikanlage?

Eine Photovoltaikanlage ist ein Verbund von Solarmodulen die mithilfe der darin enthaltenen Solarzellen das Sonnenlicht aufnehmen und in Gleichstrom(DC) umwandeln.