Was ist eine Parallelverschaltung?

Bei einer Parallelverschaltung, auch als Nebenschaltung bekannt, werden zwei oder mehrpolige Elemente durch eine Verbindung miteinander verbunden. Es ist unerlässlich, die gleichen Anschlüsse immer miteinander zu verbinden. Beim Zusammenfügen der Kabel nimmt der Strom zu, aber die Spannung bleibt konstant. Wenn mehr als zwei Solarmodule angeschlossen sind, wird es komplexer und die Anlage ist anfälliger […]

Was ist eine Wallbox?

Eine Wallbox steuert den Ladevorgang des E-Autos zuhause. Sie verbindet den Starkstromanschluss sicher mit dem Elektroauto.

Was ist das Marktstammdatenregister?

Das Marktstammdatenregister ist das zentrale Register für den deutschen Strom- und Gasmarkt. Es wird MaStR abgekürzt. Im MaStR sind vor allem die Stammdaten zu Strom- und Gaserzeugungsanlagen zu registrieren. Außerdem sind die Stammdaten von Marktakteuren wie Anlagenbetreibern, Netzbetreibern und Energielieferanten zu registrieren. Das MaStR wird von der Bundesnetzagentur geführt, um eine effizientere Abwicklung des Datenaustausches […]

Was sind Ladungsträger in der Photovoltaik?

Elektrischer Strom ist die Bewegung von ungebundenen geladenen Teilchen, bekannt als Ladungsträger. Wenn Sonnenlicht auf die Solarzelle trifft, werden positive und negative Ladungsträger freigesetzt. Die Solarzelle wird durch Halbleitermaterialien wie kristallines Silizium leitfähig gemacht.

Was ist der Maximum Power Point (MPP)

Der Maximum Power Point bezieht sich auf den Punkt, an dem die Photovoltaikanlage ihre maximal mögliche Leistung erzeugt. Die Ermittlung des MPP wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst, insbesondere von der Intensität der einfallenden Sonnenstrahlung auf die Solarzellen.

Was ist mit Spannung bei Solarmodulen gemeint?

Sobald ein PV-Modul von Sonnenlicht bestrahlt wird liegt eine Spannung darauf. Wird nun ein Verbraucher angeschlossen fließt auch Strom und somit erzeugt das Modul eine Leistung. (Leistung = Spannung x Strom). Der „Verbraucher“ ist in diesem Fall der Wechselrichter. Dieser besitzt einen MPP Tracker, der zu jedem Zeitpunkt den optimalsten Arbeitspunkt der angeschlossenden Module ermittelt.

Was ist ein Wafer?

Ein Wafer ist eine dünne Scheibe aus Halbleitermaterial wie beispielsweise Silizium. Er dient als Basismaterial zur Herstellung von elektronischen Bauelementen und kristallinen Solarzellen.

Was ist ein Laminationsprozess bei Solarmodulen?

Um die Solarzellen vor schlechten Witterungsverhältnissen zu schützen, werden sie in einer lichtdurchlässigen, gehärteten Glasplatte eingelassen. Diese ist in einer transparenten EVA-Folie (Ethylen-Vinyl-Acetat) eingehüllt. Anschließend wird die Rückseite mit einer PVF-PET-PVF Polyester-Verbundfolie abgedichtet. Das Laminiergerät erhitzt bei dem Laminationsprozess die Glasplatte auf bis zu 150 °C unter einem Vakuum, wodurch die EVA-Folie (Ethylen-Vinyl-Acetat) zu schmelzen beginnt […]

Was ist eine Tedlar-Folie?

Eine Tedlar-Folie besteht aus Polyvinylfluroid (PVF). Diese Folie wird auf die Rückseite der Solarmodule angebracht und schützt vor Witterungseinflüsse und anderen äußeren Einflüsse. Die Rückseite eines Moduls bezeichnet man als Backsheet. Tedlar-Folien sind extrem reißfest und verfügen über eine hohe UV-Beständigkeit. Die Folien dienen ebenfalls als wichtige Feuchtigkeitssperre und werden in einem Dreischicht-Verbundsystem angebracht.

Woraus besteht ein Solarmodul?

Ein Solarmodul besteht aus mehreren in Reihe oder parallel geschalteten Solarzellen. Die meisten Solarzellen bestehen aus kristallinem Silizium, einem Element, das in der Natur sehr häufig vorkommt. Die Solarzellen werden auf den Träger geklebt. Um die Solarzellen vor Korrosion oder Feuchtigkeit zu schützen werden die Solarzellen in eine Kunststoff- oder Gießharzschicht (EVA -Folie) eingebettet. Bei […]